Geschichte des Don Tango Clubs

 

Ein Ort mit viel Geschichte … Tango Geschichte!

Anfang der 1990er Jahre von Norma Raimondi und Raul Quiroga gegründet, finden die ersten Tanzkurse und Tanzabende im Allerweltshaus, im Loft, in der Alten Feuerwache und in der Halle Tor 5 in Köln statt.
Neue Veranstaltungen rund um die Tangokultur kommen hinzu: Konzerte, Ausstellungen und Gastkünstler bereichern die damals noch junge Kölner Tangoszene.

1996 zog der Club Don Tango in eigene Räumlichkeiten im Herzen der Stadt: Damals unter dem Namen „Die Gewölbe Kölns“ wurde der Club zum Kulturort für Musikbegeisterte, Tanz und Kultur.

Eingeladen sind bedeutende Persönlichkeiten aus Argentinien wie Rodolfo Mederos, Pablo Ziegler, das Sexteto Mayor, Juan Carlos Cáceres und unzählige weitere Künstler, viele davon werden vom WDR aufgezeichnet.

 

Regelmäßige Besuche von international renommierten Tänzern bringen neue Ideen und bereichern die Tanztechnik und den Stil, die im Don Tango Club angeboten werden. Abgerundet wird das Programm durch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen.

Der Don Tango Club e.V. erfährt durch seine jahrelange Initiative zur Verbreitung der argentinischen Kultur in Köln die freundliche Unterstützung durch das argentinische Außenministerium und das argentinische Konsulat in Bonn.

..