15./16.09. Workshops mit Cynthia Fattori und Ayelén Quiroga

Cynthia Fattori

„Tanzen ist für mich Ausdruck der Gefühle und von Freiheit.“

In Argentinien geboren, entdeckte Cynthia schon früh ihr Talent für das Tanzen. Mit sechs Jahren beginnt sie ihre Ausbildung an der Hand des großen Meisters der Folklore – Juan Saavedra. Mit ihm steht sie später gemeinsam zu verschiedenen Anlässen, wie beim „Festival de Chacarera“ in Santiago del Estero (Argentinien), auf der Bühne. Im Alter von 16 Jahren kommt Cynthia an das national bekannte „Ballet Brandsen“, in dem sie als Solistin mit Künstlern wie Mercedes Sosa, Mariano Mores und Osvaldo Pugliese zusammenarbeitet.

Seit 15 Jahren tanzt sie außer Folklore auch Tango. Zu ihren Lehrern gehörten Julio Balmaceda & Corina de la Rosa, Vanina Bilous, Graciela Gonzalez, Chicho Frumboli und Tete. Ihr Tanz ist eine Mischung aus traditionellem Milongero-Stil und modernen Figuren, respektiert dabei jedoch immer die fundamentalen Aspekte des Tango Argentino, wie die Umarmung, die Symbiose des Paares und die Musikalität. Cynthia unterrichtet nicht nur in Buenos Aires, sondern hat bereits zahlreiche Welttourneen absolviert.

Bei dieser Gelegenheit kommt sie auch in den Don Tango Club, wo sie zusammen mit Ayelen zwei Workshops anbieten wird.

Das Programm:

Freitag, 15.09.
20:00 – 21:30 Uhr
Technik im Paar: Was er/sie braucht
Beitrag: 22,-/20,-*

Samstag, 16.09.
14:00 – 16:00 Uhr
Frauentechnik-Workshop: Technische Mittel für den Ausdruck
Beitrag: 30,-/28,-*

*für Don Tango Club-Mitglieder und Studenten